Zisterne

„Für viele Dinge im täglichen Leben ist die Qualität von Trinkwasser nicht erforderlich. Als ökologische Alternative kann hierfür oftmals Regenwasser eingesetzt werden (Toilettenspülung, Gartenbewässerung). Durch Ihre Entscheidung, Regenwasser in einer Zisterne zu sammeln, leisten Sie somit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Allerdings können Zisternen Auswirkungen auf die Qualität des Wassers für den menschlichen Gebrauch haben, wenn Sie nicht ordnungsgemäß installiert oder betrieben werden. Die gesundheitlichen Risiken können nur dann so gering wie möglich gehalten werden, wenn die zuständigen Behörden/Einrichtungen Kenntnis von dem Vorhandensein solcher Anlagen haben. Daher ist der Betrieb einer Zisterne beim zuständigen Wasserversorger und beim Gesundheitsamt anzuzeigen.