Pressemitteilung

Trinkwasserversorgung

Die Stadtwerke Bietigheim-Bissingen haben die erhöhte Chlorung des Trinkwassers in Bissingen und Untermberg aufgehoben. Die Trinkwasseraufbereitung erfolgt nun wieder wie zuvor.
Im Rahmen einer Routineuntersuchung des Trinkwassers in Bissingen und Untermberg wurden im August coliforme Keime festgestellt. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wurde deshalb das Trinkwasser mit einer zusätzlichen Chlorzugabe desinfiziert. Die Maßnahme hat umgehend gewirkt: bereits nach 3 Tagen konnten keine Keime mehr gefunden werden.
Vorsichtshalber hatte das Gesundheitsamt angeordnet, die erhöhte Chlorung weiterzuführen. Parallel dazu fanden engmaschige Wasserproben durch das Gesundheitsamt und die SWBB statt. „Da wir regelmäßig Proben entnehmen, konnten wir die Verunreinigung umgehend feststellen und Maßnahmen ergreifen. Sie haben bereits nach kürzester Zeit gegriffen und die Proben waren wieder keimfrei. Einen vergleichbaren Vorfall hatten wir in den letzten 25 Jahren nicht“, erklärt Rainer Kübler, Geschäftsführer der Stadtwerke Bietigheim-Bissingen.

Stadtwerke Bietigheim-Bissingen GmbH

Rainer Kübler
(Geschäftsführer)