Pressemitteilung

Medikamente richtig entsorgen

Ist das Haltbarkeitsdatum von Tabletten, Cremes oder Tropfen überschritten, stellt sich die Frage, wie man diese am besten und vor allem am umweltverträglichsten entsorgen kann. Hier gibt es eine ganz einfache Regel: Niemals über den Ausguss oder die Toilette entsorgen! So gelangen diese Medikamente und ihre Abbaustoffe in die Kanalisation und damit in den Wasserkreislauf.
Die Kläranlagen in Deutschland sind technisch hervorragend ausgerüstet. Allerdings können sie nicht alle Inhaltsstoffe von Medikamenten aus dem Abwasser filtern. Die dafür notwendige Nachrüstung der Anlagen wäre sehr aufwendig und sehr teuer. Einige Wirkstoffe von Medikamenten wurden in den letzten Jahren in Oberflächengewässern wie Bächen, Flüssen oder Seen festgestellt. Für den Men-schen sind diese Rückstände nach bisherigen Erkenntnissen aufgrund der minimalen Konzentrationen nicht gefährlich. Damit das auch in Zukunft so bleibt, sollten wir gemeinsam das Möglichste tun, um die Belastung des Wasserkreislaufs so gering wie möglich zu halten. Jede Tablette und jeder Tropfen Arznei, die nicht in die Toilette oder in den Ausguss und damit ins Abwasser gelangen, entlasten un-sere Umwelt erheblich. In der Restmülltonne hingegen lassen sich abgelaufene Medikamente unbedenklich entsorgen. Im Landkreis Ludwigsburg wird der Restmüll verbrannt und abgelaufene Arzneien werden so sicher entsorgt.

mehr erfahren...