Aktuelles

Stadtwerke bauen Fernwärmenetz weiter aus

Die Stadtwerke Bietigheim-Bissingen (SWBB) erweitern das Fernwärmenetz in der Bietigheimer Altstadt, damit die Energiewende auch in die denkmalgeschützten Fachwerkhäuser einziehen kann. Mit dem Ausbau der Fernwärme, die zu rund 80 % aus Biogas und Holz aus der Region hergestellt wird, werden die Ergebnisse des Quartierskonzeptes umgesetzt, welche die Stadt und SWBB 2017 erstellen ließen. Dieses hat gezeigt, dass der Wärmebedarf der historischen Gebäude mit den heute üblichen Maßnahmen wie Dämmstoffe auf den Fassaden nur um etwa ein Drittel reduziert werden kann, wenn die Fassaden erhalten werden sollen. Auch Photovoltaikanlagen auf den Dächern und Wärmepumpen sind aus Gründen des Denkmalschutzes kaum möglich. Daher sollen Strom und Wärme aus erneuerbaren Quellen außerhalb erzeugt und über Leitungen zu den Häusern gebracht werden.


Ab 24.06.2019 bis voraussichtlich Ende August werden in der Zwinger- und Farbstraße neue Fernwärmeleitungen verlegt. Die Baumaßnahme ist in drei Bauabschnitte unterteilt. Zunächst erfolgen die Arbeiten in der Zwingerstraße. Zur Umsetzung der Maßnahme ist eine Vollsperrung dieser Straße erforderlich. Für Fußgänger und Radfahrer ist der Durchgang möglich.
Im Anschluss wird im Abschnitt der Kreuzung der Zwingerstraße bis zur Hausnummer 11 in der Farbstraße der zweite Teil der Maßnahme umgesetzt.
Der dritte Bauabschnitt betrifft die Hillerstraße im Kreuzungsbereich zwischen der Zwingerstraße und dem Hillerplatz. Diese Arbeiten im Bereich der Schule erfolgen zu Beginn der Sommerferien von 29.07.2019 bis 16.08.2019. Die Fahrbahn ist hierbei einseitig befahrbar und der Verkehr wird mittels einer Ampel geregelt.


Die Anwohner sind bereits schriftlich informiert worden. Die Tiefbauarbeiten werden von der Firma KTS Bauunternehmung GmbH durchgeführt.
Die SWBB und KTS führen die Baumaßnahme so zügig wie möglich durch und danken für das Verständnis der Anwohner.

Top Versorger Gas
Siegel Regionalversorger