THG-Prämie

Gute Nachrichten! Mit Ihrem Stromer kommen Sie nicht nur umweltfreundlich von A nach B. Er trägt auch selbst etwas zum Unterhalt bei. Denn als Besitzer eines E-Fahrzeuges kassieren Sie völlig unkompliziert einen dreistelligen Eurobetrag. Einfach registrieren und THG-Prämie für Ihren Stromer sichern!

THG = Treibhausgas(-Minderungsquote)

Hinweis

Für die Bestellung, Registrierung und Abrechnung der THG-Prämie nutzen wir den Service unseres Dienstleisters SLH Smart Living Hub. Sie werden deshalb auf das Portal von SLH weitergeleitet.

Privatkunden

Gewerbekunden

FAQ zur THG-Prämie

Kann ich mich für die THG-Prämie registrieren?

Egal ob privat oder gewerblich, jeder Fahrzeughalter, auf den ein oder mehrere rein batteriebetriebene Elektrofahrzeuge zugelassen sind, kann bei der sogenannten THG-Quote mitmachen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Auto gekauft, geleast oder finanziert wurde, solange man als Halter im Fahrzeugschein steht. Dabei ist es wichtig, dass das Fahrzeug zum 01.01.2022 zugelassen ist.

Ich habe einen PlugIn-Hybrid. Kann ich mich für die THG-Prämie registrieren?

Nein, Hybrid-Fahrzeuge sind von der THG-Quote ausgeschlossen. Es können nur rein batterieelektrische Fahrzeuge mit dem Kraftstoff-Code 0004 teilnehmen. Diese Information finden Sie in Ihrer Zulassungsbescheinigung Teil I im Feld P.3: Energiequelle oder Kraftstoffart.

Ich habe ein Leasing-Fahrzeug. Kann ich mich mit diesem für die THG-Prämie registrieren?

JA. Für die erfolgreiche Teilnahme von geleasten Elektrofahrzeugen an der THG-Quote, ist es notwendig, dass Sie als Fahrzeughalter*in im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) eingetragen sind.

Können auch gewerbliche Fahrzeuge für die THG-Prämie registriert werden?

Natürlich. Gewerbliche Elektrofahrzeuge tragen ja auch ihren Anteil zur Treibhausgasminderung bei. Deshalb können diese ebenfalls registriert werden.

Welche Unterlagen benötige ich, um mich zu registrieren?

Für die Registrierung werden lediglich einige persönliche Angaben und ein Foto/Scan Ihres aktuellen deutschen Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung Teil I) für das Elektrofahrzeug benötigt.

Was bedeutet eigentlich THG?

Die Treibhausgasemissionen sollen im deutschen Verkehr gemindert werden. Aus diesem Grund wurde die gesetzliche Treibhausgas-Minderungsquote (THG-Quote) ins Leben gerufen. Sie ist somit ein politisches Instrument, das in Deutschland eingesetzt wird, um die landesweiten Emissionen im Verkehr zu verringern und erneuerbare Energien in der Mobilität zu fördern.

Wie und für wie lange bekomme ich die Zahlung?

Die Emissionen, die Ihr Elektroauto einspart, können jährlich beim Umweltbundesamt zertifiziert und danach verkauft werden. Daher erhalten Sie eine jährliche Zahlung von ihrem gewählten Anbieter - welchen Sie auch wechseln können - solange wie Sie der Fahrzeughalter sind. Um dies nachweisen zu können, benötigt der gewählte Anbieter jährlich ihren Fahrzeugschein. Außerdem kann es sein, dass die Zahlung angepasst wird, sollten sich die gesetzlichen oder wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ändern.

Focus Preissieger 2019
Top Versorger Strom & Gas
Deutschlands beste Regionalversorger