Energieaudit und Energiemanagementsystem


Seit kurzem sieht der Gesetzgeber vor, dass größere Unternehmen alle vier Jahre einen Energieaudit erstellen müssen. Unternehmen, die vom energie- und stromsteuerlichen Spitzenausgleich profitieren, müssen ein systematisches Energiemanagementsystem (EnMS) einsetzen, um weiterhin in den Genuss der Steuervorteile zukommen.

Energieaudit:

Energieaudit

Ab einem mittelgroßem Unternehmen (gemäß EU-Definition) wird ein Energieaudit verplichtend. Das Energieaudit wird dann alle vier Jahre nochmals durchgeführt. Von der Durchführung sind nur Unternehmen befreit, die erfolgreich ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem eingeführt haben.

Anders als bei den bisherigen staatlichen Anforderungen – wie der besonderen Ausgleichsregelung nach EEG oder dem sogenannten Spitzenausgleich nach SpaEfV – betrifft diese Regelung auch das nicht produzierende Gewerbe: z.B. Handel, Banken, Tourismus, Versicherungen, private Krankenhäuser etc.

Laut BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) lassen sich die Energiekosten durch ein Eergieauditum bis zu 25 Prozent pro Jahr senken.

Vorteile eines Energieaudits

  • Potenzialermittlung von Energieeffizienzmaßnahmen.
  • Transparenz der Energieverbräuche.
  • Steuerentlastungen für KMU. (Nachweis für den Spitzenausgleich)
  • Vorstufe zum Energiemanagementsystem nach ISO 50001.
  • Umweltentlastung durch Ressourcenschonung.
  • Für alle Organisationen/Unternehmen als Einstieg für einen effizienten und systematischen Energieeinsatz geeignet.

Energiemanagementsystem (EnMS)

Das EnMS sieht eine kontinuierliche Verbesserung vor, hier das Modell der DIN ISO 50001

Energiemanagementsystem

Um weiterhin den energie- und stromsteuerlichen Spitzenausgleich zu bekommen, setzt der Gesetzgeber die Einführung eines systematischen Energiemanagementsystems (EnMS) voraus. Dabei handelt es sich um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess, bei dem der Energieeinsatz im Unternehmen analysiert und auf Optimierungsmöglichkeiten untersucht wird.

Das sind Ihre Vorteile:

Vorteile Energiemanagemensystem (ISO 50001)

  • Integriertes Managementsystem möglich (ISO 9001, DIN14001).
  • Größere Erfolge bei Energieeinsparung durch kontinuierlichen Verbesserungsprozess und Re-Zertifizierung.
  • Positives Image: Mit dem Prüfzertifikat demonstrieren Sie der Öffentlichkeit Ihr Energiebewusstsein und tragen so entscheidend zur positiven Außenwirkung Ihres Unternehmens bei.
  • Niedrigere CO2-Ausstöße: Mit mehr Energieeffizienz zu einer besseren Energiebilanz.
  • Steuern sparen durch Fördermöglichkeiten vom Gesetzgebern.

Vorteile Energieaudit (EN 16247)

  • Kosten senken: Sie sparen aufgrund eines geringeren Energiebedarfs.
  • Höhere Transparenz: Einsparmöglichkeiten werden aufgezeigt mit konkreten Angaben zur Wirtschaftlichkeit.
  • Vorstufe zum Energiemanagementsystem: Das Energieaudit sorgt für die technischen Grundlagen, um ein Energiemanagementsystem nach z.B ISO 50001 einzuführen.
  • Steuerentlastungen für KMU: Proftieren Sie vom Angebot des Gesetzgebers und sichern Sie sich mit einem erfolgreichen Energieaudit Steuervergünstigungen.

Sie haben Fragen zum Thema? Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gerne ausführlich!

Dominik Floer

Leitung

Tel.: 07142 / 7887 - 243

Zaher Ghadieh

Außendienst

Tel.: 07142 / 7887 - 226

Armin Müller-Scheerschmidt

Außendienst

Tel.: 07142 / 7887 - 227

Sonia Tummino-Jurcevic

Assistenz

Tel.: 07142 / 7887 - 244